Walter Gutjahr - Paedagogische Praxis  
 

Methoden der Aufstellungen

Während meiner Ausbildung zum Systemischen Familientherapeuten (1999 – 2003) habe ich die ursprüngliche Methode der Familienskulptur und Familienaufstellung kennengelernt und erlernt. Die weiteren aufgeführten Spezialformen habe ich durch Teilnahme an Fortbildungen und Seminaren erlebt und in meine eigene Arbeit integriert.

In der Ausbildung waren noch Elemente aus der Familienaufstellung nach Bert Hellinger integriert, wobei ich mich sehr schnell von den aus meiner Sicht sehr dogmatischen Vorgaben von Bert Hellinger distanziert habe. Wobei einzelne seiner Lösungssätze in bestimmtem Kontext sicher hilfreich sein können.

So ist mir wichtig, dass ich nicht nach Bert Hellinger aufstelle.

1.Familienskulptur/Familienaufstellung

Grundlage der Aufstellungsarbeit ist die Methode aus der Systemischen Psychotherapie. Diese geht auf die so genannte Familienskulptur zurück, die von Virginia Satir in den 1970er Jahren entwickelt wurde.

2. Teilearbeit

Bei dieser Form der Aufstellung werden die verschiedenen Anteile einer Person aufgestellt und in Beziehung gebracht. Z.B. die Person als Partner, in der Arbeit, als Elternteil, als Freund …….. . Bei dieser Form ist schnell ein aktueller Stand der Situation sichtbar, wobei die Herkunft mit einbezogen ist.

3. Bewohner des inneren Hauses

Diese Methode von Jerzy S. Jakubowski hat ihren Ursprung in der Teilearbeit. Hier werden jedoch nicht die verschiedenen Anteile einer Person aufgestellt, sonder die verschiedenen Gefühle. Die fünf oder sechs wichtigsten Gefühle werden bestimmt. Auch Gefühle die verdrängt (im Keller) sozusagen weggepackt wurden, werden mit aufgestellt.

4. Aufstellungen in Anlehnung an Al Pesso

Bei dieser Arbeitsform werden Figuren und Konstellationen in idealen Szenen benutzt, um der Person eine neue Sichtweise und ein neues „erleben“ seiner Herkunft und seiner aktuellen Situation zu ermöglichen.

5. Traumaaufstellungen in Anlehnung an Franz Ruppert

“ Traumaaufstellungen unterstützen die Integration abgespaltener psychischer Anteile und die Lösung aus symbiotisch verstrickten Beziehungen.“ So beschreibt Franz Ruppert treffend seine Methode


 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen